The Poole Yacht Club
   
Leider war es schon dunkel als ich die Fotos gemacht habe. Konnte ja die Kamera nicht mit raus aufs Meer nehmen. Da ich aber noch segeln und eventuell zusätzlich noch wakeboardn gehe, werden noch einige Bilder nachgereicht.

 

Da wir ja hier in Poole auf dem Atlantik unterwegs waren war ich voll eingekleidet mit Water-Proof Neopren Segeljacke mit eingebauter Schwimmveste.

   
 

Mein Chef Dave.

   
   
   
Mit diesem Boot sind wir gefahren. Der absolute Hammer!

Diese RIBCRAFT-Boote (Rigid Hull Inflateable Boat; Festrumpfschlauchboot) bestehen aus einer festen Fiberglashülle und haben einen zusätzlichen Schlauch.

Unser Boot hatte einen 90 PS Aussenboarder und lief  85 km/H Spitze.

Bei der Motorisierung gibt es nach oben hin fast keine Grenze!

Man war das schnell, vor allem die Highspeed-Manöver die Dave gefahren ist! Einfach nur GEIL!

   
   

Das Club-Haus und davor hunderte Mirror-Dinghy Segelboote

   
   
Update 16.10.2006
   
Hier noch einmal ein paar Bilder vom Poole Yacht Club bei Tag!
   
   

   
2 Stunden segeln mit Dave in seiner Mirror Dinghy. Hochseesegeln ist echt cool.

Wir sind einmal um Long-Island gesegelt.

Der Wind war eigentlich zu stark, ca. 20 Knoten.
Wir waren zum Teil so schnell, der Rumpf zu vibrieren angefangen hat. Und das ohne Spinakar!

Mein Kopf ist aber auch bei den gefährlicheren Gybe Wendemanövern immer verschont geblieben.

TAKING = Durch den Wind wenden.
GYBING = Gegen den Wind wenden. Hier kann dich der Quermasten aus dem Boot hauen!

   
   

zurück